Visitenkarten Papier

Das richtige Papier für die Visitenkarten zu finden ist nicht immer ganz einfach. Schließlich gibt es genügend Auswahl, angefangen von Diplomatenkarton bis zu Leinenstrukturpapier.

Am öftesten Verwendet wird das Bilderdruckpapier
Das populärste Material für Visitenkarten ist das aktuell das Bilderdruckpapier/Karton. Manche nennen dieses Material auch nur “Bilderdruck“.

Die richtige Farbe für die Visitenkarte
Die Auswahl für das richtige Papier bzw. die richtige Farbe der Visitenkarte ist sehr groß. Von Weiß bis Schwarz über Gold oder Silber gibt es so gut wie alles.

Die Auswahl beim Bilderdruck Material gliedert sich wiederum in matt und glänzend. Die glänzende Variante ist hierbei am beliebtesten und wird so gut wie von jedem Visitenkarten Hersteller angeboten. Die matte Variante des Materials ist von der Struktur viel feiner als die Hochglanzversion.

Papierstärke – Bilderdruckpapier
Die Stärke vom Papier lieg  im Regelfall bei 300 Gramm/Quadratmeter (Gr/Qm). Um sich die 300 Gramm besser vorstellen zu können kann man einen ganz normalen Hochglanz Werbefolder (wie er täglich in der Post zu finden ist) zum vergleich nehmen. Dieser wiegt ca. 140 Gr/Qm.

Mehr Stärke = Mehr Stabilität
Die Verwendung von Stärkeren Visitenkarten (mehr Gramm je Quadratmeter) für mehr Stabilität und eine längere Haltbarkeit wird auch immer wieder gerne in Betracht gezogen. Allerdings ist mehr Stärke nicht immer alles!

Visitenkarten Stärken – Übersicht in Gr/Qm

  • 240-280 Leinenstruktur Papier
  • 246-300 Diplomaten Karton
  • 280-300 Chromo/lux Karton
  • 300-350 Bilderdruck Papier glänzend
  • 280-400 Invercote Karton
  • 300-400 Bilderdruck Papier matt

Diplomkartenkarton
Diese Visitenkarten Material ist jedem schon einmal untergekommen. Meist bekommt man Visitenkarten aus diesem Material in Einkaufshäusern von Visitenkartendruckern.

Chromokarton – Chromoluxkarton
Chromokarton Visitenkarten sind nicht sonderlich Robust und daher eher ungeeignet für nachträgliche Notitzen mit Kugelschreiber auf der Karte selbst. Sollte man es trotzdem versuchen seine Telefonnummer oder andere Daten auf eine Chromokarton Visitenkarte zu schreiben, so wird diese schnell Risse aufweisen.

Gramm/Quadratmeter sind nicht immer ausschlaggeben für die Qualität
Grundsätzlich ist eine Visitenkarte mit viel Gramm je Quadratmeter sehr stabil aber nicht immer auch das Optimum. Dank moderner Verfahren sind auch „leichtere Visitenkarten“ die hochverdichtete Materialen beinhalten gleichwertig mit dickeren Visitenkarten. Diese Materialien könnte z.B. Invercotekarton sein welches eine höhere Stabilität aufweist als wie Bilderdruck Papier – matt. Stärkere Visitenkarten sind des Weiteren auch bei Prägevisitenkarten nicht immer vorteilhaft. Grundsätzlich ist bei geprägten Visitenkarten eine Stärke von bis zu 250 Gr/Qm möglich.

Normale Glänzende Visitenkarten wirken billig!
Dadurch dass viele Firmen auf das günstigste Material bei ihren Visitenkarten zurückgreifen ist der Markt regelrecht überflutet mit den gleichen Visitenkarten. Daher sollte man sich gründlich überlegen welche Visitenkarte wirklich bestellt werden soll. Die normalen glänzenden Visitenkaten bekommt man an jeder Ecke überreicht und sind daher nicht besonders gut geeignet um bei seinen Kunden/Freunden Eindruck zu machen.

Normale glänzende Visitenkarten mit einer höheren Stärke wirken da schon um ein vielfaches seriöser. Die Form und Stabilität ist bei einer Stärke von knapp 350 Gr/Qm wesentlich besser als wie bei der billigen 250 Gr/Qm Lösung.

Empfehlenswerte Stärken
Sehr empfehlenswert im punkto Optik und Stabilität ist das Bilderdruck Material – matt mit einer Stärke von 400 Gr/Qm und Invercotekarton welche auf beiden Seiten matt gestrichen sind.

Besonders bei der Verwendung von Invercote oder Bilderdruck Material ist es anzuraten die Visitenkarte auf beiden Seiten (vorne und hinten)  zu bestreichen. Damit wirkt die Karten professioneller, da Vorder- und Rückseite sich gleich anfühlen.

Invercote und Bilderdruck Visitenkarten heben sich vor allem durch ihre gute Beschreibbarkeit von anderen Visitenkarten ab. Problemlos können Sie mit solch einer Karte schnell Ihre private Telefonnummer, Unterschrift oder Mailadresse auf der Rückseite nachtragen, ohne dass die Visitenkarte darunter leidet.

Wählen Sie zwischen vielen anderen  Materialien die unerschiedlich wirken
Neben diesen vorgestellten Visitenkarten – Materialien können sich auch auf viele andere wie Leinenstruktur oder mit Hammerschlagprägung zurückgreifen.

Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.