Visitenkarten Bestandteile

Neben dem richtigen Visitenkarten Format sollte jede Visitenkarte auch über alle notwendigen Bestandteile bzw. relevante Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer… verfügen.

Wo, Wie und Welche Daten?
Die Daten auf einer Visitenkarte unterliegen grundsätzlich keiner wirklich Norm. Dennoch sollten Sie sich Gedanken machen, wo und welche Daten auf der Visitenkarte genau stehen. Das richtige Format für Visitenkarten bzw. die richtige Anordnung für die jeweiligen Daten stellen wir Ihnen hier vor.

Entscheiden Sie selbst welche Daten wo stehen!
Natürlich haben Sie selbst die freie Wahl welche Daten wie auf der Visitenkarte vorkommen und angeordnet werden sollen. Nutzen Sie unseren Leitfaden für die Visitenkarte, um zu überprüfen, dass keine relevanten Daten vergessen wurden.
Schließlich wäre es doch ärgerlich und obendrein auch teuer, wenn Sie Ihre neuen Visitenkarten in den Händen halten und dann auf einmal feststellen, dass Ihre Position bzw. der korrekte Titel in Ihrer Stellenbezeichnung  auf der Visitenkarte fehlt.

Welche Daten sollten auf einer Visitenkarte niemals Fehlen:

  • Titel Bsp.: Ing, Dipl. Ing., Mag., etc. (wenn vorhanden), Vorname, Nachname
  • Telefonnummer (Festnetz)
  • Faxnummer
  • Telefonnummer (Mobiltelefon)
  • Anschrift

Zusätzliche Angaben im geschäftlichen Bereich:

  • Firmenbezeichnung (mit Rechtszusatz wie GmbH, OG, AG etc.)
  • Adresse der Firma
  • Persönliche Position im Unternehmen mit korrekter Bezeichnung  (siehe: Titel im Unternehmen)
  • Mailadresse
  • Telefonnummer (im Büro)
  • Telefonnummer (Mobiltelefon)

Keine privaten Daten auf Firmen – geschäftlichen Visitenkarten notwendig
Bei der Verwendung – Erstellung von Visitenkarten müssen keine privaten Daten wie Anschrift, Handynummer, Mailadresse etc. angeführt werden. Damit gehen Sie sicher, dass sich nur ausgewählte Personen bei Ihren privaten Kontaktdaten melden und so passiert auch garantiert kein peinlicher Ausrutscher,  bei der Begrüßung eines wichtigen Kunden. Wenn notwendig können Sie immer noch die Mobiltelefonnummer mit einem Kugelschreiber nachtragen.

Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.